Sonntag, 17. September 2017

SVB verliert in Görmin

goermin_sv Wappen 
SV 90 Görmin II - SV Buddenhagen 68   5:0

Zum ersten Sonntagsspiel der Saison mußte der SVB bei der Verbandsligareserve des SV 90 Görmin antreten.
Hatte man im Vergleich zur Vorwoche immerhin 12 Spieler zur Verfügung,mußten diese von Beginn an Schwerstarbeit in der eigene Hälfte leisten,denn die Gastgeber bestimmten das Spiel.
Das Abwehrbollwerk des SVB hielt bis zur 25.min.,dann zog ein Görminer von der Mittellinie ungehindert in den Strafraum und brachte sein Team in Führung.
Es folgten weitere Chancen im Minutentakt der Hausherren,doch der SVB konnte immer wieder im letzten Moment klären oder M.Wickboldt im Tor des SVB die Situation entschärfen..
Nach vorn fehlte die Entlastung,da die Görminer den SVB schon am eigenen Strafraum zustellten bzw. attackierten.
Dennoch ging es mit dem knappen 1:0 in die Halbzeitpause.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der SVB das Glück weiter auf seiner Seite,als der Kapitän der Görminer einen Foulelfmeter über das Tor schoss.
Doch mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte und die Räume für weiter überlegene Gastgeber wurden größer.Dem 2:0 in der 59.min. folgte in der 68.min bereits das 3:0.
Im Gegensatz zum SVB konnten die Görminer mit drei frischen Spielern nachlegen,nachdem sie u.a. Verbandsligastürmer C.Brennicke vom Feld nahmen.
Am Spielverlauf änderte sich nur sehr wenig.Man gestattete dem SVB etwas mehr Ballbesitz,den dieser allerdings nicht zu nutzen wußte.Stattdessen legten sie in der 81.min das 4:0 nach,auch das 5:0 (86.) mußte man noch hinnehmen.Die einzige Torchance zur Ergebniskosmetik vergab E.Tempelhoff dann kurz vor Schluß,als er einen langen Ball direkt nahm,und  nur knapp am Tor vorbei setzte.
Danach pfiff der Schiri die Partie und den zu keiner Zeit gefährdeten und verdienten Sieg der Gastgeber ab.

In der nächsten Woche empfängt der SVB die Loitzer Eintracht im heimischen Wald.

Freitag, 15. September 2017

SVB am Sonntag in Görmin

SV Görmin II - SV Buddenhagen

17.9.2017

14 Uhr

Sonntag, 10. September 2017

SVB verliert Saisonauftakt in Unterzahl

SV Buddenhagen - SV Blau-Weiß Krien  1:5

Zum ersten Saisonspiel empfing der SVB die Gäste aus Krien.
Spielte man letzte Woche noch gegen dezimierte Boocker im Pokal,mußte man diese Woche selbst in Unterzahl antreten.Da die Kriener eine Spielverlegung auf Sonntag ablehnten,mußte der SVB notgedrungen mit nur 10 Spielern auflaufen.
Die Kriener hielten sich nicht lange mit großem Ballgeschiebe auf,nutzten ihre Überzahl clever aus und gingen bereits in der 14.Minute in Führung.Der SVB versuchte mit vereinzelten Kontern dagegen zu halten,mußte jedoch nur wenig später schon den nächsten Gegentreffer hinnehmen (20.).In der Folgezeit verhinderte M.Wickboldt im Tor des SVB,der nach monatelanger Pause wieder zwischen den Pfosten stand,weitere Gegentore.
Mit dem 0:3 in der 31.min aus stark abseitsverdächtiger Position,ging man mit 0:3 in die Halbzeitpause.
Die Gäste wollten offensichtlich den Vorsprung in der zweiten Hälfte verwalten,denn der SVB war nun deutlich besser im Spiel,und konnte durch D.Krüger auf 1:3(49.)verkürzen.
Mit einem weiteren Tor wäre es wohl noch einmal spanndend geworden,doch die Gäste nutzten eine abgewehrte Ecke des SVB zum eigenen Konter,und sorgten mit dem 1:4 (66.) für die Vorentscheidung.
In der 70.min. ließ D.Krüger mit seinem Fernschuß aus ca. 50 m das Kriener Tor ein letztes Mal wackeln,als der Ball nur ans linke Lattenkreutz flog,bevor die Kriener in der 80.min. mit dem 1:5 den Schlußpunkt in dieser Partie setzten.

Nächste Woche gastiert der SVB am Sonntag in Görmin.

Freitag, 8. September 2017

Saisonstart um 15 Uhr

SV Buddenhagen 68 - Blau Weiß Krien

9.9.17

15 Uhr

Donnerstag, 31. August 2017

SVB zieht in die nächste Pokalrunde ein

boock_sv Wappen 
SV Buddenhagen 68 - Boocker SV 62  13:1


SVB zieht in die nächste Pokalrunde ein.

Allerdings traten die Gäste nur mit 7 Spielern an.Doch entgegen dem üblichen Ablauf in diesem Fall,zogen die Boocker die gesamten 90 Minuten in Unterzahl durch.Selbst bei 10:1 Halbzeitstand dachten sie nicht an Spielabbruch oder Aufgabe....


Tore für den SVB:

4x E.Tempelhoff
3x Würfel
2x Ruppert
2x D.Krüger
1x Richter
1x T.Haack

Donnerstag, 24. August 2017

Spielverlegung am 1.Spieltag

Spielverlegung:

Der Saisonauftakt in der neuen Kreisliga Staffel II am 26.8. beim SV Gützkow wurde auf den 2.12. verlegt.
Dadurch startet der SVB erst am 9.9. gegen Krien in die neue Saison.

Eine Woche vorher erwartet der SVB den völlig unbekannten Boocker SV 62 im Kreispokal am 2.9.17.

Sonntag, 11. Juni 2017

Spiel in Gützkow abgesagt



Der SVB musste das Spiel Gützkow leider absagen,da man keine spielfähige Mannschaft zusammen bekam.

Freitag, 9. Juni 2017

Letztes Saisonspiel beim Tabellenführer

SV Gützkow - SV Buddenhagen 68

10.6.2017

14 Uhr

Samstag, 3. Juni 2017

SVB gewinnt Pfingstturnier 2017

Vom Fussballverband geehrt:M.Haack,M.Richter,J.Langner u.Fred Ruppert

Beim "Sport und Schützenfest 2017,dem sogenannten "Pfingstfest" konnnte der SVB mal wieder selbst den Siegerpokal gewinnen.
Am Ende setzte man sich vor den Gästen aus Rantrum,Feuerwehr Wolgast und dem SV Katzow durch.
Im Laufe des Turniers gab es ein Kopf an Kopf Rennen des Rantrumers Rüh und dem Kapitän des SVB M.Richter um die begehrte Torjägertrophäe,die der Buddenhägener am Ende mit 7 Tuniertoren mit nach Hause nahm.
Im letzten und entscheidenen Gruppenspiel setzte man sich mit 3:1 gegen die Rantrumer durch,die sich dadurch mit dem zweiten Platz begnügen mußten.
Vor dem Turnier wurden gleich vier Mitglieder des SVB mit der Ehrennadel des Fussballverbandes Vorpommern-Greifswald ausgezeichnet.
So erhielten Matthias Haack,Matthias Richter,Jan Langner und Fred Ruppert diese Auszeichnung.
Nachdem am frühen Morgen bereits der neue Schützenkönig Dirk Landfadt ermittelt wurde,und am Nachmittag mit vielen Aktivitäten für die Kinder das Fest weiter ging,rundete der Live Auftritt der "Pampa All-Stars" aus Gützkow den Abend ab,die sich vor ihrem Auftritt über einen 250-Euro Spendenscheck für ihre Jugendarbeit freuen durften.


Mehr Bilder in der "Fotogalerie"

Sonntag, 28. Mai 2017

SVB kassiert bitteren Ausgleich in der Nachspielzeit

dambeck_sv WappenSV Dambeck 53 - SV Buddenhagen 68  2:2

Nach dem Tabellenfünften aus Wolgast,ging es für den SVB zum Zweiten nach Dambeck.Das diese Partie bei hochsommerlichen Temperaturen nicht einfach werden würde zeigte bereits die Anfangsphase.Im Vergleich zur Vorwoche fehlten mit S.Engelhardt,T.Haack und R.Bisanz drei Spieler aus der Anfangself.Diese wurde durch S.Rüger,T.Zimmermann und den zuletzt gesperrten Niemeier ersetzt.
Die neu formierte Truppe hatte große Mühe die Angriffe der Gastgeber unter Kontrolle zu bekommen.
Die Dambecker spielten nach einfachen Ballverlusten des SVB schnell in die Spitze,so daß die frühe Führung wenig überraschend kam.
Dabei verlor man SVD-Goalgetter C.Schuldt bei einer Flanke aus den Augen,so daß dieser problemlos zum 1:0 (15.min.) einschob.
Weitere Angriffe inklusive einiger Eckbälle folgten,da es der SVB nur sehr selten schaffte den Ball für längere Zeit in den eigenen Reihen zu halten.So konnte man froh sein,nur mit einem Tor Rückstand in die Pause zu gehen,da sämtliche Schüsse der Dambecker bis zur Halbzeit das Gästetor verfehlten.
Die zweite Hälfte begann der SVB deutlich besser,kam besser in die Zweikämpfe und hatte durch die taktische Umstellung T.Zimmermann nach vorn in den Sturm zu beordern,nun mehr Entlastung nach vorn.
Denn die "Rakete" des SVB sorgte bei seinem ersten Saisoneinsatz in mehreren Szenen für ein Raunen beim Dambecker Publikum.Seine erste Riesenchance hatte er als er von rechts in den Strafraum eindrang,die Gegner umkurfte,jedoch am Keeper scheiterte...
Diese Szene war wohl der Weckruf für seine Mitspieler,denn in der 65.min. gelang bereits das 1:1 Ausgleich.
Dabei profitierte Torschütze S.Ruppert wie in der Vorwoche von einem Fehler des Keepers inklusive dessen Hintermannschaft,als man ihm den Ball und das leere Tor anbot nach einem mißglückten Befreiungsschlag.
Mit Glück und der entsprechenden Technik versenkte der "Vereinsvorsitzende" des SVB die Kugel im leeren Gehäuse aus ca. 25 Metern.
Danach ging die unglückliche Zimmermann-Show weiter.Dabei überrannte er die Abwehr der Hausherren gleich in zwei Szenen,lief allein auf den Keeper zu,doch scheiterte in beiden Szenen an SVD-Keeper Sagert.
Als T.Zimmermann sich dann ein viertes Mal auf die Reise machte und schon wieder durch war,konnte er nur noch per Notbremse gestoppt werden.
Warum Schiri Perlitz,der einen ganz schwachen Tag erwischte allerdings kein Rot gab,wird wohl nur er wissen,denn zum Erstaunen aller Anwesender gab er lediglich gelb und Freistoß.
Doch dieser Freistoß sorgte für die Führung des SVB.Denn nachdem der Schuß von M.Richter in der Mauer hängen blieb,servierten die Dambecker dem SVB wieder den Ball vor das leere Tor,als der Verteidiger viel zu kurz zurückspielte und E.Tempelhoff gedanken schnell nachsetzte und zur 1:2 Führung traf in der 83.min.
Danach warfen die Gastgeber alles nach vorn,und hatten selbst Pech bei einem Pfostenschuß (87.)
Kurz danach konnte D.Krüger für den SVB in letzter Sekunde den Ball noch von der Linie kratzen als alle diesen eigentlich schon drin sahen.
Die Nachspielzeit lief bereits,nachdem man zuvor sämtliche brenzlige Situationen überstanden hatte,ein letzter Abstoß vom eigenen Tor für den SVB.
Dieser geriet etwas zu kurz,nach Ballgewinn kam der Ball zu C.Schuldt kurz vor der Strafraumgrenze,und dieser traf tatsächlich noch zum letztlich zwar verdienten,aber dennoch sehr ärgerlichen Ausgleich (90.-+4).
Denn kurz nach Wiederanpfiff war die Partie beendet.

Nach einer Woche Pause muß der SVB im letzten Saisonspiel beim Klassenprimus in Gützkow antreten.