Sonntag, 11. Juni 2017

Spiel in Gützkow abgesagt



Der SVB musste das Spiel Gützkow leider absagen,da man keine spielfähige Mannschaft zusammen bekam.

Freitag, 9. Juni 2017

Letztes Saisonspiel beim Tabellenführer

SV Gützkow - SV Buddenhagen 68

10.6.2017

14 Uhr

Samstag, 3. Juni 2017

SVB gewinnt Pfingstturnier 2017

Vom Fussballverband geehrt:M.Haack,M.Richter,J.Langner u.Fred Ruppert

Beim "Sport und Schützenfest 2017,dem sogenannten "Pfingstfest" konnnte der SVB mal wieder selbst den Siegerpokal gewinnen.
Am Ende setzte man sich vor den Gästen aus Rantrum,Feuerwehr Wolgast und dem SV Katzow durch.
Im Laufe des Turniers gab es ein Kopf an Kopf Rennen des Rantrumers Rüh und dem Kapitän des SVB M.Richter um die begehrte Torjägertrophäe,die der Buddenhägener am Ende mit 7 Tuniertoren mit nach Hause nahm.
Im letzten und entscheidenen Gruppenspiel setzte man sich mit 3:1 gegen die Rantrumer durch,die sich dadurch mit dem zweiten Platz begnügen mußten.
Vor dem Turnier wurden gleich vier Mitglieder des SVB mit der Ehrennadel des Fussballverbandes Vorpommern-Greifswald ausgezeichnet.
So erhielten Matthias Haack,Matthias Richter,Jan Langner und Fred Ruppert diese Auszeichnung.
Nachdem am frühen Morgen bereits der neue Schützenkönig Dirk Landfadt ermittelt wurde,und am Nachmittag mit vielen Aktivitäten für die Kinder das Fest weiter ging,rundete der Live Auftritt der "Pampa All-Stars" aus Gützkow den Abend ab,die sich vor ihrem Auftritt über einen 250-Euro Spendenscheck für ihre Jugendarbeit freuen durften.


Mehr Bilder in der "Fotogalerie"

Sonntag, 28. Mai 2017

SVB kassiert bitteren Ausgleich in der Nachspielzeit

dambeck_sv WappenSV Dambeck 53 - SV Buddenhagen 68  2:2

Nach dem Tabellenfünften aus Wolgast,ging es für den SVB zum Zweiten nach Dambeck.Das diese Partie bei hochsommerlichen Temperaturen nicht einfach werden würde zeigte bereits die Anfangsphase.Im Vergleich zur Vorwoche fehlten mit S.Engelhardt,T.Haack und R.Bisanz drei Spieler aus der Anfangself.Diese wurde durch S.Rüger,T.Zimmermann und den zuletzt gesperrten Niemeier ersetzt.
Die neu formierte Truppe hatte große Mühe die Angriffe der Gastgeber unter Kontrolle zu bekommen.
Die Dambecker spielten nach einfachen Ballverlusten des SVB schnell in die Spitze,so daß die frühe Führung wenig überraschend kam.
Dabei verlor man SVD-Goalgetter C.Schuldt bei einer Flanke aus den Augen,so daß dieser problemlos zum 1:0 (15.min.) einschob.
Weitere Angriffe inklusive einiger Eckbälle folgten,da es der SVB nur sehr selten schaffte den Ball für längere Zeit in den eigenen Reihen zu halten.So konnte man froh sein,nur mit einem Tor Rückstand in die Pause zu gehen,da sämtliche Schüsse der Dambecker bis zur Halbzeit das Gästetor verfehlten.
Die zweite Hälfte begann der SVB deutlich besser,kam besser in die Zweikämpfe und hatte durch die taktische Umstellung T.Zimmermann nach vorn in den Sturm zu beordern,nun mehr Entlastung nach vorn.
Denn die "Rakete" des SVB sorgte bei seinem ersten Saisoneinsatz in mehreren Szenen für ein Raunen beim Dambecker Publikum.Seine erste Riesenchance hatte er als er von rechts in den Strafraum eindrang,die Gegner umkurfte,jedoch am Keeper scheiterte...
Diese Szene war wohl der Weckruf für seine Mitspieler,denn in der 65.min. gelang bereits das 1:1 Ausgleich.
Dabei profitierte Torschütze S.Ruppert wie in der Vorwoche von einem Fehler des Keepers inklusive dessen Hintermannschaft,als man ihm den Ball und das leere Tor anbot nach einem mißglückten Befreiungsschlag.
Mit Glück und der entsprechenden Technik versenkte der "Vereinsvorsitzende" des SVB die Kugel im leeren Gehäuse aus ca. 25 Metern.
Danach ging die unglückliche Zimmermann-Show weiter.Dabei überrannte er die Abwehr der Hausherren gleich in zwei Szenen,lief allein auf den Keeper zu,doch scheiterte in beiden Szenen an SVD-Keeper Sagert.
Als T.Zimmermann sich dann ein viertes Mal auf die Reise machte und schon wieder durch war,konnte er nur noch per Notbremse gestoppt werden.
Warum Schiri Perlitz,der einen ganz schwachen Tag erwischte allerdings kein Rot gab,wird wohl nur er wissen,denn zum Erstaunen aller Anwesender gab er lediglich gelb und Freistoß.
Doch dieser Freistoß sorgte für die Führung des SVB.Denn nachdem der Schuß von M.Richter in der Mauer hängen blieb,servierten die Dambecker dem SVB wieder den Ball vor das leere Tor,als der Verteidiger viel zu kurz zurückspielte und E.Tempelhoff gedanken schnell nachsetzte und zur 1:2 Führung traf in der 83.min.
Danach warfen die Gastgeber alles nach vorn,und hatten selbst Pech bei einem Pfostenschuß (87.)
Kurz danach konnte D.Krüger für den SVB in letzter Sekunde den Ball noch von der Linie kratzen als alle diesen eigentlich schon drin sahen.
Die Nachspielzeit lief bereits,nachdem man zuvor sämtliche brenzlige Situationen überstanden hatte,ein letzter Abstoß vom eigenen Tor für den SVB.
Dieser geriet etwas zu kurz,nach Ballgewinn kam der Ball zu C.Schuldt kurz vor der Strafraumgrenze,und dieser traf tatsächlich noch zum letztlich zwar verdienten,aber dennoch sehr ärgerlichen Ausgleich (90.-+4).
Denn kurz nach Wiederanpfiff war die Partie beendet.

Nach einer Woche Pause muß der SVB im letzten Saisonspiel beim Klassenprimus in Gützkow antreten.

Donnerstag, 25. Mai 2017

Vorschau

SV Dambeck 53 - SV Buddenhagen 68

27.05.2017

15 Uhr

Sonntag, 21. Mai 2017

SVB erkämpft Punkt nach zweimaligen Rückstand

SV Buddenhagen 68 - FC Rot-Weiß Wolgast II  2:2
wolgast_rot_weiss_fc Wappen
Nach der heftigen Derbyklatsche letzte Woche in Katzow,hatte der SVB die Wolgaster Reserve zu Gast.
Die Personalsituation entspannte sich im Vergleich zur Vorwoche etwas,da zuletzt gesperrte Spieler zurück kehrten und Kapitän M.Richter ebenfalls wieder mitwirken konnte.
Das Spiel begann wie von vielen erwartet,die Wolgaster übernahmen die Spielkontrolle,der SVB hielt mit viel Kampf und Laufarbeit dagegen.Dennoch lag man nach 22.min. bereits 0:1 hinten.Dabei nutzten die Gäste im Anschluß an einen Freistoß den Keeper Landfadt prallen ließ,die Schläfrigkeit der SVB-Kicker aus,indem sie nachsetzten und durch Weinert zur Führung trafen.
Der SVB antwortete promt nur zehn Minuten später mit dem 1:1(31.min.) durch S.Ruppert.Dieser nutzte dabei einen kapitalen Fehler des Gästekeepers,der den Ball vor dem eigenen Tor vertändelte und dem Stürmer des SVB so das leere Tor anbot.Den Ball im Tor unterzubringen war dann nur noch Formsache.
Allerdings konnte man sich nicht lange über den Ausgleich freuen,denn nur eine Minute später legten die Gäste wieder vor.Dabei ließ sich der SVB nach eigenem Ballverlust auskontern,und kassierte direkt nach dem 1:1 das 1:2 durch Schulze.
Es entwickelte sich im weiteren Verlauf ein unterhaltsames Spiel mit einigen Torchancen auf  beiden Seiten.
So hatte S.Ruppert kurz vor der Pause Pech,als sein Schuß von der Strafraumgrenze nur an den linken Pfosten knallte.
Knappe zehn Minuten nach Wiederanpfiff gelang dann der ersehnte Ausgleich.Nach Foul am aufgerückten Linksverteidiger C.Schröder legte sich Kapitän M.Richter den Ball zurecht.
Dessen Freistoß schlug dann unten links zum 2:2(54.min.) ein,bei dem der Wolgaster Keeper keine gute Figur machte.
Der SVB wollte nun mehr.Immer wieder angetrieben vom auffälligsten Spieler S.Engelhardt liefen die Angriffe auf das Gästetor.Der Tempodribbler des SVB leitete nach Wolgaster Ballverlusten meist sofort die Gegenangriffe ein,wodurch das nächste Tor in der Luft lag.
Dabei hatten die Gäste großes Glück bei einer Schiedsrichterentscheidung,als dieser ein klares Handspiel zwar erkannte,den Tatort allerdings vor den Strafraum verlegte,obwohl der Spieler deutlich im Strafraum stand,und es eigentlich Elfmeter geben mußte.
Einige Eckbälle in der Folgezeit waren zwar gefährlich,doch wirkliche Torchancen ergaben sich bis auf einen Tempelhoff-Kopfball nicht daraus.
In der Schlußphase hätten dann beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden können,doch beide Abwehrreihen ließen nur noch wenig zu,so daß am Ende beide Teams mit dem Punkt leben mußten.

In der nächsten Woche muß der SVB beim Tabellenzweiten in Dambeck antreten.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Letztes Heimspiel der Saison

SV Buddenhagen - FC Rot-Weiß Wolgast II

20.05.2017

14 Uhr

Sonntag, 14. Mai 2017

SVB kassiert höchste Saisonniederlage

katzow_sv WappenSV Katzow - SV Buddenhagen 68  7:0

Mit einer Notelf trat der SVB zum Derby in Katzow an.Mit S.Niemeier,E.Tempelhoff und T.Haack fehlten gleich drei gesperrte Stammkräfte.Dazu gesellten sich weitere Ausfälle,die dafür sorgten daß A.Below sein Saisondebüt im Tor des SVB gab,da Keeper T.Landfadt als Feldspieler aushelfen mußte.Nach guter Anfangsphase lag man dennoch schnell 0:2 hinten.Dazu mußte R.Zumkowski schon in der 25.min. das Feld angeschlagen verlassen,und wurde durch T.Landfadt ersetzt.
Der Überlegenheit der Gastgeber hatte der SVB kaum etwas entgegen zu setzen,so daß man schon zur Halbzeit 0:3 zurück lag.Zu groß waren die Räume die man den Katzower bot.
Als die Kräfte in der zweiten Hälfte schwanden,zogen die Katzower das Tempo noch einmal an,und erhöhten in regelmäßigen Abständen auf  7:0.
SVB-Keeper Below bewahrte sein Team in der Schlußphase vor weiteren Gegentreffern,so das man am Ende mit 0:7 noch gut bedient war.

In der nächstenWoche erwartet der SVB die Reserve von Rot-Weiß Wolgast zum letzten Heimspiel der Saison.

Donnerstag, 11. Mai 2017

Sonntag, 7. Mai 2017

SVB nur Remis gegen Warthe

warthe_sv Wappen
SV Buddenhagen 68 - SV Warthe  1:1

Nach dem Punktgewinn in Neetzow sollte im Heimspiel gegen Warthe endlich der nächste Dreier folgen.
Doch die personellen Probleme der Vorwoche wurden auch in dieser Woche nicht besser,denn exakt die selbe Elf des letzten Spiels stand auf dem Platz.Dazu kamen mit R.Dill und T.Sonntag wenigstens zwei frische Kräfte dazu.
Das Spiel begann wie erwartet kampfbetont ohne großes Abtasten.Die Gäste attakierten frühzeitig,wollten so den SVB gar nicht erst ins Spiel kommen lassen.Mit ihrem schnellen und laufstarken Sturmduo
Fiebow/Geißler stellten sie die Hintermannschaft des SVB vor einige Probleme.Durch einfache Ballverluste in der Vorwärtsbewegung lud der SVB die Gäste immer zu Kontern ein,die sie schnell und schnörkellos ausspielten.Einer dieser Konter sorgte für die Führung der Gäste.Dabei drang N.Geißler in den Strafraum ein,und wurde vor dem Tor von SVB-Keeper Landfadt von den Beinen geholt.Den berechtigten Elfmeter verwandelte F.Fiebow sicher zur 0:1 Führung in der 25.Minute.
Der SVB wachte danach etwas auf,kam zu ersten eigenen Chancen.So mußte der Gästekeeper sein Ganzes Können zeigen,als er einen Schuß von S.Niemeier über die Latte lenkte.
Die Warther selbst hatten bei mehreren Eckbällen das 0:2 auf dem Fuß,konnten das Durcheinander des SVB bei diesen Szenen allerdings nicht ausnutzen.
Stattdessen gelang dem Heimteam noch vor der Pause der Ausgleich.In der 39.min bediente B.Martens den startenden E.Tempelhoff,so das dieser zum 1:1 traf.
In der zweiten Hälfte war der SVB dann deutlich besser im Spiel,spielte die Angriffe besser aus,hatte beim Abschluß allerdings Pech.Nach Eckball in der 62.min verpasste z.B. S.Ruppert die Führungschance,da sein Kopfball noch auf der Linie geklärt werden konnte.
So plätscherte das Spiel vor sich hin,der SVB hatte die Gäste zwar im Griff,doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor.Einige vielversprechende Eckbälle brachten nichts ein,und die Zeit lief so langsam ab.Als sich alle Anwesenden schon mit der Punkteteilung abgefunden hatten,gab es in den Schlußminuten noch einmal große Aufregung.Nach einem schlecht ausgeführten Freistoß von der rechten Seite schlugen die Gäste den Ball aus dem Strafraum und setzten zum Gegenangriff an.Dabei lief Gästestürmer F.Fiebow auf das Tor des SVB und wurde dabei im Laufduell kurz vor dem Strafraum von S.Niemeier zu Fall gebracht.Dieser sah folgerichtig die rote Karte,so daß der SVB die verbleibende Nachspielzeit in Unterzahl überstehen mußte.
Die Gäste nutzten den anschließenden Freistoß nicht zum Siegtreffer,so daß der gute Schiedsrichter die Partie wenig später mit der gerechten Punkteteilung abpfiff.

In der nächsten Woche muß der SVB zum Derby in Katzow antreten.